2. Weltkrieg

Westwall

Während des II. Weltkrieges, vor Beginn der Westoffensive, wurde sogar kurzfrlistig Munition in der Kapelle gelagert.

Da jede Art von Erteilung des Religionsunterrichts in den Schulen im Dritten Reich verboten war, fand dieser teilweise auf Wanderungen und in der St. Apolloniakapelle statt.

Das Bild zeigt eine Klasse der Schule Nirmer Straße, Jahrgang 1925/26, nach dem Religionsunterricht vor der Kapelle, um 1937. Quelle: Josef Dagutat

 

 
Klasse der Schule Nirmer Straße, Jahrgang 1927,mit Kaplan Martin Fuß vor der Kapelie,um 1941 nach dem Religionsunterricht. Quelle: Josef Plum

 

Mit freundlicher Genehmigung unseres Mitglieds
Hubert Beckers
aus dem Buch von 1986:
Aus der Geschichte der Pfarre St. Apollonia Aachen-Eilendorf
Ein geschichtlicher Rückblick anlässlich des Jubiläums
„25 Jahre Pfarrkirche St. Apollonia“
am 24. Und 25. März 1986